Weshalb wird ein Fuchs kein guter Makler, ein Adler aber schon?

Das fragen sich viele, die mit beiden Typen von Maklern schon zu tun hatten.

Ein Fuchs

  • ist zwar schlau und "arbeitet" nachts, also ungesehen und im verborgenen. Aber er schlägt seine Beute hinterrücks und verschwindet nach getaner "Arbeit" im Dunkeln.

Der Adler aber

  • fliegt bei Tag und hat Überblick über "sein Land". Er hat sehr gute Augen, er sieht auch aus großer Entfernung kleinste Details,
  • er hat starke Krallen mit denen er fest anpacken kann und
  • er hat einen großen Schnabel, mit dem er immer offen und ehrlich spricht, "wie ihm der Schnabel gewachsen ist"